Kostenloser Sehtest

Schritt für Schritt zum besseren Sehen

Wann benötige ich eine Brille?

Das Auge ist das wohl wichtigste Sinnesorgan. Visuelle Reize aus der Umwelt liefern uns Menschen rund 80 Prozent der Informationen, die im Gehirn verarbeitet werden. Dabei leisten unsere Augen ständig Höchstarbeit: Sie stellen zum Beispiel Bilder aus verschiedenen Entfernungen scharf und passen sich automatisch veränderten Lichtverhältnissen an.

Gelingt es unseren Augen nicht oder nur noch teilweise, diese Sehaufgaben zu bewältigen, spricht man von einer Fehlsichtigkeit. Das ist kein Grund zur Sorge, denn eine Fehlsichtigkeit ist keine Krankheit. Durch eine Brille oder Kontaktlinsen können vorhandene Sehfehler problemlos ausgeglichen werden.

Die zentrale Frage ist: Wann braucht man eine Brille oder Kontaktlinsen? Die Antwort erhalten Sie von uns nach einem ausführlichen Sehtest – in der Fachsprache auch Augenprüfung oder Refraktion genannt. Einen Sehtest können nicht nur Augenärzte, sondern auch Augenoptiker durchführen. Ein Anzeichen dafür, dass Sie Ihre Sehstärke überprüfen lassen sollten, kann zum Beispiel sein, dass Sie Dinge nicht mehr richtig erkennen oder Buchstaben beim Lesen verschwimmen. Es gibt aber auch indirekte Anzeichen für eine unentdeckte oder veränderte Fehlsichtigkeit wie Ermüdung, Kopfschmerzen oder gereizte Augen. Treten diese Symptome nach längerer Anstrengung der Augen auf, zum Beispiel bei Computerarbeit, Lesen oder Autofahren, ist dies häufig auf eine Sehschwäche zurückzuführen.

Unabhängig davon, ob Sie bereits eine Brille tragen oder bei Ihnen bisher keine Sehschwäche festgestellt wurde, sollten Sie beim Auftreten dieser Symptome einen Sehtest durchführen lassen, denn die Sehfähigkeit verändert sich im Laufe des Lebens. Wir empfehlen eine regelmäßige Wiederholung des Sehtests alle zwei Jahre, da Ihre Augen unnötig strapaziert werden, wenn eine Veränderung der Sehstärke zu lange unbemerkt bleibt.

Kostenloser Sehtest beim Optiker

In all unseren Optiker Bode Filialen bieten wir Ihnen einen kostenlosen Sehtest an. Die Augenprüfung findet im sogenannten Refraktionsraum statt – ein separater Raum, in dem Ihre Werte in ruhiger Atmosphäre gemessen werden. So können Sie jederzeit sicher sein, dass Ihre Privatsphäre geschützt wird. Um Sie optimal beraten zu können, wird ein persönliches Sehprofil von Ihnen erstellt. Dazu gehören neben dem Sehtest auch Fragen nach persönlichen Wünschen, Sehgewohnheiten sowie eine kurze medizinische Bestandsaufnahme.

Für die Sehstärkenbestimmung spielen zunächst Ihre individuellen Sehgewohnheiten eine wichtige Rolle: Arbeiten Sie an einem Bildschirm? Fahren Sie häufig Auto? Welchen Sport treiben Sie? Was sind Ihre Hobbys? Halten Sie sich viel im Freien auf? Kurz gesagt: Was sind die relevanten Einsatzbereiche, für die Sie Ihre Sehhilfe benötigen? Diese Fragen sind die Grundlage, um Ihnen gezielt Optionen aufzeigen zu können, welche Brillengläser und Kontaktlinsen für Sie die beste Lösung sind.

Typische Fragen bei dieser medizinischen Bestandsaufnahme – man spricht auch von Anamnese – sind: Haben Sie eine Augenkrankheit oder hatten Sie bereits eine Augenoperation? Haben Sie gesundheitliche Beschwerden? Nehmen Sie Medikamente, die Ihr Sehen beeinflussen könnten? Haben Sie das Gefühl, dass sich Ihre Sehstärke verändert hat und seit wann?

Objektiver und subjektiver Sehtest

Häufig wird vor einem subjektiven Sehtest ein objektiver Sehtest durchgeführt, um eine erste Auskunft über die Sehfähigkeit Ihrer Augen zu erhalten. Beim objektiven Sehtest schauen Sie in einen sogenannten Autorefraktometer. Dabei richten Sie Ihren Blick auf ein Bild und mittels modernster Technik wird Ihre Sehleistung vollautomatisch gemessen.

Der subjektive Sehtest dient dazu, die exakten individuellen Werte zu ermitteln. Dafür schauen Sie durch einen manuellen oder elektrischen Phoropter. Durch dieses hochmoderne Gerät blicken Sie auf eine Sehprobentafel mit Zahlen, Buchstaben oder Formen. Systematisch werden Ihnen verschiedene Linsen vor die Augen gehalten. So wird Schritt für Schritt die Glasstärke ermittelt, mit der Sie die beste Sehleistung erzielen. Dabei stellt Ihnen der Augenoptiker Fragen, zum Beispiel ob sich Ihr Seheindruck mit dem Wechsel des vorgesetzten Brillenglases verbessert oder verschlechtert – oder Sie werden gebeten, zwei Seheindrücke miteinander zu vergleichen. Haben Sie keine Bedenken, dass Sie vielleicht eine Frage falsch beantworten könnten. Sie können voll auf die Kompetenz des Augenoptikers vertrauen, der Sie fachkundig durch die Augenprüfung führt.

Zusätzlicher Test bei möglicher Alterssichtigkeit

Gibt es Anzeichen dafür, dass Ihre Sehkraft im Nah- und Fernbereich unterschiedlich ist, wird abschließend auch eine Nahprüfung mit Messbrille durchgeführt. Dies ist insbesondere bei Menschen ab etwa 40 Jahren der Fall, bei denen die Alterssichtigkeit – auch Presbyopie genannt – auftritt. Mit der Messbrille machen Sie einen weiteren Test, bei dem Sie einfach einen Text in Ihrer bevorzugten Leseposition lesen. Durch Auswechseln der Gläser wird genau die Glasstärke ermittelt, die Sie beim Lesen optimal unterstützt.

Im Anschluss steht das Ergebnis des Sehtests eindeutig fest. Unter Berücksichtigung Ihrer individuellen Bedürfnisse können wir Sie nun umfassend beraten, wie Sie in unterschiedlichen Situationen wieder bestmöglich sehen können – ob mit Brille, Kontaktlinsen oder einer Kombination aus beidem.

Kostenloser 3D Sehtest bei Optiker Bode

3D-Sehtest

In einigen Filialen bieten wir den sogenannten 3D-Sehtest an. Der 3D-Sehtest ermöglicht es, reale Alltagssituationen authentisch darzustellen und dabei Ihre Sehfähigkeit zuverlässig zu überprüfen. Beispielsweise kann während des 3D-Tests eine Situation im Straßenverkehr bei Tag und auch bei Nacht dargestellt werden. So wird der Sehtest zu einem besonderen Erlebnis. Nur in ausgewählten Filialen möglich.

Welche Werte werden gemessen?

Im Rahmen unseres kostenlosen Sehtests misst der Augenoptiker verschiedene Werte, damit Sie mit Ihren neuen Brillengläsern bestmögliche Sehergebnisse erzielen können. Diese Werte finden Sie dann auch in Ihrem Brillenpass wieder. Optiker Bode erklärt die Fachbegriffe, die bei einer Augenmessung festgestellt werden:

Sphäre – Die Sphäre beschreibt den Grad der Wölbung des Brillenglases, die erforderlich ist, um eine Sehschwäche auszugleichen. Der Wert wird in der Maßeinheit Dioptrien angegeben. Kurzsichtigkeit wird in negativen Werten angegeben, Weitsichtigkeit in positiven Werten.

PD – Die Pupillendistanz beschreibt den Abstand des rechten und linken Auges vom Nasenrücken aus. Gemessen wird der PD-Wert in Millimetern. Bei der Fertigung Ihrer neuen Brille stellt dieser Wert den optischen Mittelpunkt der Gläser dar, daher ist es wichtig, dass die Brillenfassung vor der Messung anatomisch angepasst wird.

Zylinder – Wenn bei Ihnen eine Hornhautverkrümmung – auch Astigmatismus genannt – vorliegt, ist die Hornhaut nicht ganz kreisförmig und erzeugt so Abbildungsfehler. Dieser Sehfehler kann mit Hilfe des Zylinders korrigiert werden. Der Zylinder wird ebenfalls in Dioptrien angegeben.

Achse – Sofern eine Hornhautverkrümmung vorliegt, beschreibt die Achse, in welcher Richtung die Verkrümmung vorliegt. Die Achsenlage wird in Grad angegeben und konkretisiert somit den Zylinder.

Addition – Sollten Sie zwei unterschiedliche Sehstärken im Nah- und Fernbereich haben und eine Gleitsichtbrille benötigen, ist die Addition ein weiterer wichtiger Wert. Der sogenannte Add-Wert gibt die Differenz zwischen Fernwert und Nahwert an.

Prisma – Liegt eine Winkelfehlsichtigkeit vor, benötigen die Augen Unterstützung, um den gleichen Punkt zu fixieren. Dafür werden prismatische Gläser benötigt, für die Prismawerte (Stärke des Prismas) und Basislage (Richtung des Prismas, ähnlich wie die Achsenlage) gemessen werden.

HSA – Der Hornhautscheitelabstand beschreibt den Abstand zwischen der Hornhaut und dem Brillenglas. Dieser Wert wird erst ab +/-4 Dioptrien relevant oder bei Gleitsichtgläsern.

Kostenlose Brille für Kinder und Teenager auf Rezept

Sehtest bei Kindern

Bei Kindern im Alter bis 14 Jahren muss ein Augenarzt den Sehtest durchführen. Der Sehmuskel der Kinder ist noch sehr stark und kann die Sehtestergebnisse verfälschen. Regelmäßige Tests sind auch hier wichtig, damit Augenkrankheiten frühzeitig erkannt werden und den Kindern keine Nachteile durch Sehschwächen entstehen, zum Beispiel in der Schule und beim Lernen. Für Kinder in gesetzlichen Krankenversicherungen stellt der Augenarzt ein Rezept aus. Mit diesem Rezept erhalten Sie von der Krankenkasse einen Zuschuss für die Brillengläser. Bei Optiker Bode haben Sie die Möglichkeit, eine kostenlose Kinderbrille zu erhalten.

Tipps für Ihren Sehtest

Unsere Sehfähigkeit ändert sich im Laufe des Lebens. Doch auch im Alltag können äußere Einflüsse und der persönliche Biorhythmus die Leistungsfähigkeit der Augen beeinflussen. Nach einem Tag voller Stress und langer Computerarbeit empfiehlt es sich beispielsweise nicht, einen Sehtest durchzuführen. Damit Ihr Sehtest ein Erfolg wird und die richtigen Ergebnisse liefert, sollten Sie folgende Tipps beachten:

  • Gehen Sie ausgeruht und entspannt zum Sehtest.
  • Planen Sie ausreichend Zeit ein.
  • Tragen Sie 24 Stunden vor dem Sehtest keine Kontaktlinsen, da dies das Ergebnis verfälschen könnte.
  • Bringen Sie alle aktuellen Brillen und, wenn vorhanden, Ihren Brillenpass mit zum Termin, damit der Augenoptiker Ihre aktuellen Werte einsehen kann.
  • Vereinbaren Sie vorab einen Termin, um lange Wartezeiten in der Filiale zu vermeiden. Das geht auch über unsere Webseite: Einfach Wunsch-Filiale aufrufen und mit wenigen Klicks einen Termin vereinbaren.
  • Damit Änderungen der Sehstärke rechtzeitig festgestellt werden, sollten Sie den Sehtest alle 2 Jahre wiederholen.

Wussten Sie, dass Sie vor einem Sehtest nicht unbedingt zum Augenarzt müssen? Wenn Sie keine gesundheitlichen Beschwerden haben, sondern lediglich eine neue Brille möchten oder eine veränderte Sehstärke vermuten, ist ein Besuch beim Augenoptiker häufig eine gute Wahl. Bei plötzlich auftretender Verschlechterung der Sehfähigkeit, Augenschmerzen oder beim Wahrnehmen von Lichtblitzen, farbigen Ringen oder schwarzen Flocken, sollten Sie jedoch umgehend einen Augenarzt aufsuchen.

Sehtest und Bescheinigung für Ihren Führerschein bei Optiker Bode

Kostenloser Führerscheinsehtest

Um einen Führerschein zu beantragen, benötigen Sie eine Sehtest-Bescheinigung. Den Sehtest muss eine „amtlich anerkannte Sehteststelle“ durchführen – dazu gehören sämtliche Filialen von Optiker Bode. Um den Sehtest zu bestehen, muss jedes Auge für sich genommen eine Sehfähigkeit von 70 Prozent erzielen, andernfalls muss die Sehschwäche mit einer Sehhilfe korrigiert werden, die im Straßenverkehr dann Pflicht ist. Bei Optiker Bode ist die Bescheinigung des Führerscheinsehtests kostenlos!

Jetzt Termin vereinbaren!

Benötigen auch Sie eine neue Brille? Vereinbaren Sie noch heute einen Termin für Ihren kostenlosen Sehtest bei Optiker Bode oder kommen Sie spontan vorbei – auch ohne Termin. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Jetzt Termin vereinbaren

Was passiert nach dem Sehtest?

Während des Sehtests wird entschieden, ob Sie eine Brille oder Kontaktlinsen tragen möchten oder eine Kombination aus beidem.

Sollten Sie Kontaktlinsen tragen wollen, muss eine Kontaktlinsenanpassung stattfinden, bei der gesundheitliche Voraussetzungen und die Beschaffenheit Ihrer Augen untersucht werden, damit die passende Linse für Ihre Bedürfnisse gefunden werden kann.

Entscheiden Sie sich für das Tragen einer Brille, steht nun die Brillenauswahl an. Unsere Optiker vor Ort beraten Sie individuell und typgerecht, damit Sie eine neue Brille finden, die perfekt zu Ihnen passt. Anschließend folgt die Glasauswahl. Anhand Ihrer Sehgewohnheiten und der ermittelten Sehstärke beraten wir Sie ausführlich und ermitteln, welche Gläser für Sie die richtigen sind. Wählen Sie zwischen unterschiedlichen Glasarten und Veredelungen.

Haben Sie sich für ein Brillengestell und passende Gläser entschieden, kommt das innovative Videozentriersystem visuReal® zum Einsatz, welches wir in all unseren Filialen anbieten. Dank dieser Technik werden alle Werte schnell und präzise gemessen, die für die perfekte Zentrierung Ihrer neuen Brillengläser benötigt werden.

Aktuelle Angebote