Großeltern mit Enkel

Der kostenfreie Hörtest von Bode

Testen Sie jetzt Ihr Hörvermögen!

Spüren Sie erste Anzeichen eines Hörverlusts? Hörprobleme sind weit verbreitet und allein die Tatsache, dass jeder zweite Mensch im Alter von über 50 Jahren in Deutschland darunter leidet, macht sie zur Normalität. Ein Hörtest ist also ein ganz normales Verfahren und der erste Schritt zur Lösung Ihrer Hörprobleme. Bei uns erhalten Sie schnelle und präzise Resultate. Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin bei uns.

Jetzt Termin vereinbaren
Joggen im Park

Warum sich ein Hörtest wirklich lohnt

Unser Gehör ist sehr komplex. Hörprobleme können darum unzählige Ursachen haben und in jeder Lebensphase auftreten.

Sogar kleinere Hörschwierigkeiten können sich negativ auf Ihr Lebensgefühl auswirken. Denken Sie nur mal daran, wie wichtig Ihre Sinne im Straßenverkehr oder beim Sport für die Reaktionsfähigkeit sind. Zu Beginn bemerken die Betroffenen eine Hörminderung bzw. eine einsetzende Schwerhörigkeit meist nicht, da sich das Gehör schleichend verschlechtert. Die auftretenden Symptome sind subtil und ziehen zunächst wenig Aufmerksamkeit auf sich: Durch den Lautstärkeverlust bekommen Betroffene das Gefühl, dass ihre Gesprächspartner nuscheln oder zu leise sprechen. Auch wird beispielsweise der Fernseher immer lauter gestellt, da es schwerfällt, dem Programm zu folgen. Aus diesem Verhalten entwickelt sich meist ein Verstehverlust, da aufgrund der geringen Wahrnehmung von Geräuschen nach und nach verlernt wird, diese Geräusche überhaupt noch zu verstehen bzw. interpretieren zu können. Ein Hörverlust verstärkt sich langsam und die betroffenen Personen werden mit der Zeit von der Welt der Geräusche getrennt, ohne es zunächst überhaupt zu bemerken. Je länger sie unbehandelt bleibt, desto größer sind ihre Auswirkungen – nicht nur, was den Grad der Schwerhörigkeit betrifft: Eine Schwerhörigkeit und ihre Symptome können bei Nichtbehandlung zu sozialer Abgrenzung der Betroffenen führen, da sie ohne Geräuschwahrnehmung einen großen Teil sozialer Interaktion missen. Ein auf die individuellen Bedürfnisse angepasstes Hörsystem hilft dabei, einen Hörverlust auszugleichen und wieder in vollen Zügen am Leben teilnehmen zu können.

Daher gilt: Je früher Sie handeln, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit wieder besser zu hören und tiefergehenden Auswirkungen eines Hörverlustes entgegenzuwirken.

Mann bei Hörtest

Was hat Demenz mit Hörverlust zu tun?

Ein andauernder und nicht behandelter Hörverlust kann eine Demenz begünstigen, da mit einem abnehmenden Hörvermögen und dem daraus resultierenden Verstehverlust auch die geistige Leistung mehr und mehr nachlässt. Oftmals ziehen sich betroffene Menschen sukzessive aus ihrem Sozialleben zurück – durch den daraus entstehenden Mangel an akustischen Reizen, auf denen das Gehirn reagieren muss, nimmt seine Leistung ab. Es wird nicht ausreichend gefordert und verlernt mit der Zeit auf äußere Einflüsse zu reagieren. Ein Hörtraining mittels eines Hörgerätes hilft dabei, auditive Reize (wieder) wahrzunehmen, bereits verlernte Geräuschwahrnehmungen wieder zu erlernen und das Gehirn zu stimulieren. Dieser Prozess beugt kognitive Beeinträchtigungen oftmals vor und kann dazu beitragen, eine Demenz zu verhindern. Ein regelmäßiger Hörtest hilft dabei eine Schwerhörigkeit, sowie seine weitreichenden und durchaus schwerwiegenden Auswirkungen, frühzeitig zu erkennen und zu behandeln.

Gehen Sie aktiv mit Ihren Hörschwierigkeiten um und vermeiden Sie dadurch Probleme in Gesprächssituationen. Gutes Hören lässt Sie am Leben teilhaben und erleichtert Ihnen die Kommunikation mit Ihren Mitmenschen. Ein Hörtest bringt Ihnen Gewissheit darüber, welche Maßnahmen wir gemeinsam treffen müssen, um Ihr Hörvermögen zu optimieren.

Ablauf eines Hörtests

Der Hörtest findet in einer speziellen Hörkabine statt, die besonders schalldicht ist und dadurch die beste Ausgangslage für Sie bietet, um sich voll und ganz auf den Hörtest konzentrieren zu können.

1. Zu Beginn wird anhand einer Bedarfsanalyse, auch Anamnese genannt, festgestellt, in welchen Situationen Sie sich in Ihrem Alltag befinden. Anhand Ihrer Antworten kann der Hörakustiker später zusammen mit Ihren Testergebnissen genau definieren, welches Hörgerät für Sie das Beste ist.

2. Insgesamt werden 3 aufeinanderfolgende Höranalysen durchgeführt. Für die ersten beiden Analysen werden Ihnen Kopfhörer aufgesetzt.

3. In der ersten Analyse werden Ihnen zunächst Töne in verschiedenen Lautstärken und Frequenzen über den Kopfhörer vorgespielt. Ihre Aufgabe dabei ist es, uns zu signalisieren, ab wann Sie die Töne hören können, z.B. durch Handzeichen. Mit dieser Analyse möchten wir Ihren Lautstärkeverlust ermitteln.

4. In der zweiten Analyse werden Ihnen Wörter in verschiedenen Lautstärken vorgespielt, die Sie anschließend wiederholen. Damit ermitteln wir Ihr Sprachverständnis.

5. In der letzten Analyse möchten wir Ihr Hörverstehen in einem normalen akustischen Umfeld ermitteln. Dazu spielen wir Ihnen verschiedene Geräusche über Lautsprecher vor und nicht, wie bei den beiden vorangegangenen Analysen, über die Kopfhörer. Dabei werden auch Störgeräusche eingeblendet, wie z.B. Hintergrundgespräche oder Verkehrslärm.

6. Ihr Hörverlust wird anschließend aus allen drei Höranalysen ermittelt. Mithilfe der Ergebnisse ist es dem Hörakustiker nun möglich, Ihnen Ihre individuelle Hörlösung anbieten zu können.

Vereinbaren Sie Ihren kostenfreien Hörtest

Besuchen Sie uns und lassen Sie einen kostenfreien und unverbindlichen Hörtest durchführen. Wir besprechen Ihre Ergebnisse ausführlich und ermitteln mit Ihnen gemeinsam, welche Hörlösung für Sie am besten geeignet ist.

Jetzt Termin vereinbaren