Hörgerätebatterien – klein und leistungsstark!

Bei beeinträchtigter Hörleistung können Sie sich auf Ihr perfekt auf Ihre Bedürfnisse angepasstes Hörgerät von Hörgeräte Bode verlassen, um Nachrichten zu hören, Fernsehen zu schauen, mit Menschen zu sprechen und viele andere Situationen des Alltags ohne Einschränkungen genießen zu können. Um eine dauerhaft optimale Leistung Ihres Hörsystems zu gewährleisten, benötigt Ihr Gerät leistungsstarke Batterien. Wie in vielen anderen Bereichen der Elektronik auch, gibt es für unsere Hörgeräte verschiedene Batterie-Typen abhängig des Modells, welches Sie nutzen. Hier haben wir für Sie die wichtigsten Informationen zu den unterschiedlichen Batterie-Typen in einer Übersicht zusammengefasst. Wir halten ständig die passenden Batterien für Ihr aktuelles Hörgerät bereit und begrüßen Sie gerne bei uns für ein unverbindliches Beratungsgespräch, sollten Sie ein gänzlich neues Hörgerät benötigen oder Fragen zu Ihrem Hörsystem haben.

Jetzt Termin vereinbaren

Welche Hörgerätebatterien brauche ich?

In der Regel werden als Batterien für Hörgeräte sogenannte Zink-Luft-Systeme verwendet. Sie haben den Vorteil, dass sie ihre Spannung konstant und ohne Störungen halten, solange es ihre Ladung zulässt. Am Pluspol sind kleine Löcher zu finden, durch die Luft in die Batterie strömt. Diese eindringende Luft verbindet sich innerhalb der Batterie mit dem Zink, wodurch Zinkoxid entsteht und Energie in Form von Strom durch die Reaktion der beiden Stoffe abgegeben wird. Um ein vorzeitiges Reagieren und somit Entladen der Batterien zu verhindern, sind die Löcher der Hörgeräte-Batterien mit einer speziellen Schutzfolie abgedeckt. Diese ist vor dem Einsetzen in das Hörgerät abzuziehen, außerdem kann es einige Minuten dauern, bis der Sauerstoff die Batterie aktiviert hat und Ihr Hörgerät mit Strom versorgt wird.

Die 4 unterschiedlichen Batterietypen lassen sich mit Hilfe der verschiedenfarbigen Schutzfolien unterscheiden: 675 (blau), 13 (orange), 312 (braun) und 10 (gelb).

Orange, braun und gelb sind die am häufigsten verwendeten Batterietypen. Wir halten für jedes Hörgerät die passenden Batterien bereit. Sprechen Sie uns an!

Unsere Batterien

Batterien gelb
10 (gelb)
Batterien braun
312 (braun)
Batterien orange
13 (orange)
Batterien blau
675 (blau)
Hörgeräte Ladestation

Gibt’s Hörgeräte auch mit Akku?

Moderne Hörgeräte können seit einiger Zeit auch mit Akkus betrieben werden. Im Vergleich zu früheren Modellen sind die heutigen Akkus ebenso leistungsstark wie Batterien.

Die Hörgerätelaufzeit beträgt bei Nutzung von Akkus bis zu 24 Stunden. Das Aufladen erfolgt einfach und schnell, auch flexibles Laden von unterwegs stellt durch portable Ladestationen kein Problem dar. Die Akkus werden dabei nach zwei Typen unterschieden:

Austauschbare Hörgeräteakkus:

Diese Akkus sind in der Handhabung und Größe den Batterien gleich. Sie können somit entscheiden, ob Sie für Ihr Hörgerät Batterien oder Akkus nutzen möchten. Die austauschbaren Hörgeräteakkus müssen während des Ladevorgangs nicht aus dem Hörgerät genommen werden, das gesamte Hörgerät findet bequem in der Ladestation Platz. Wichtig: Nicht jedes Hörgerät eignet sich auch für Hörgeräteakkus. Dazu beraten wir Sie gerne.

Integrierte Akkusysteme:

Bei den meisten Hörgeräten ist der Akku fester Bestandteil der Konstruktion und somit nicht herausnehmbar. Auch hier findet natürlich das gesamte Hörsystem in der dazu passenden Ladestation Platz. Diese Geräte lassen sich nicht mit Batterien betreiben und werden ausschließlich über ihre integrierten Hörgeräteakkus mit Strom versorgt.

Vorteile von Hörgeräten mit Akkus:

Umweltfreundlich durch Abfallreduktion und mehr Komfort in der Handhabung, da die Akkus für die Aufladung nicht entnommen werden müssen. Ein flexibles Laden von unterwegs ist durch portable Ladestationen möglich.

Nachteile von Hörgeräten mit Akkus:

Höhere Kosten in der Anschaffung und ständige Abhängigkeit von Stromquellen, da keine Batterien als Ersatz eingesetzt werden können.

Die richtige Lagerung von Hörgerätebatterien

Wichtigste Regel: Niemals die Schutzfolie vorzeitig entfernen, da sich die Batterie sonst eigenständig entlädt. Immer erst kurz vor dem Einsetzen abziehen.

Lagern Sie die Batterien am besten in einem Schrank, geschützt vor zu hohen oder zu niedrigen Temperaturen und Nässe. Lassen Sie die Batterien bis zum Einsatz in der Verpackung, so behalten sie ihr Energiepotenzial länger.

Tipp: Sind meine Hörgeräte-Batterien noch geladen?

Manchmal ist man sich einfach unsicher: Sind die Batterien noch geladen oder sind sie leer? Es gibt einen kleinen Schnelltest, mit dem sich einfach feststellen lässt, ob die Batterien noch zu verwenden sind: Lassen Sie die Batterien einfach auf den Tisch fallen: Sind Sie noch geladen, springen Sie kaum von der Tischplatte ab – sind Sie leer, springen Sie hoch nach oben.

Wer es ganz genau wissen möchte, dem empfehlen wir den Kauf eines Batterietesters. Mit diesem kann exakt festgestellt werden, wie leistungsfähig eine Batterie noch ist.

Bei weiteren Fragen rund um Hörgerätebatterien oder Akkus kommen Sie gerne für ein unverbindliches Beratungsgespräch bei uns vorbei. Wir halten außerdem eine große Auswahl an Batterien zum Wechsel für Sie bereit und beraten Sie natürlich auch bei der Neuanschaffung eines Hörgerätes mit Batterien oder auf Akku-Basis. Vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Termin bei uns!