Sonnenschutz

Finden Sie Gläser nach Ihrem Geschmack

So individuell wie Sie

Eine Sonnenbrille dient als UV- und Blendschutz. Entscheidende Größen für die Wahl der Sonnenschutzgläser sind die Wahl der Tönung sowie der UV-Schutz. Außerdem muss der Einsatzzweck berücksichtigt werden, also ob Sie die Brille zum Beispiel beim Autofahren oder Sport tragen oder ob sie einfach ein modisches Accessoire sein soll.

UV-Schutzgläser

UV steht für die ultraviolette Strahlung der Sonne – Licht in Wellenlängen, das für das menschliche Auge nicht sichtbar ist. Die UV-Strahlung kann das Auge dauerhaft schädigen. Während UV-C-Strahlung nahezu vollständig von der Ozonschicht geblockt wird, muss das Auge vor UV-B- und UV-A-Strahlung geschützt werden. Getönte Gläser schützen nicht von sich aus vor der Strahlung. Wichtig sind daher Gläser, deren Materialien das UV-Licht absorbieren oder die alternativ eine spezielle UV-Schutzbeschichtung haben.

Getönte Brillengläser

Die Tönung der Sonnenschutzgläser wird über genormte Filterkategorien angegeben, welche die Lichtdurchlässigkeit angeben:

  • Filter 0: Lichtdurchlässigkeit 81% bis 100%, geeignet als Schutz für lichtempfindliche Augen, z.B. bei Arbeiten unter Kunstlicht oder am Bildschirm
  • Filter 1: Lichtdurchlässigkeit 44% bis 80%, geeignet bei schwacher Sonneneinstrahlung, z.B. bei wechselnder Bewölkung
  • Filter 2: Lichtdurchlässigkeit 19% bis 43%, geeignet bei mittlerer Sonneneinstrahlung, z.B. an typischen Sommertagen in Deutschland
  • Filter 3: Lichtdurchlässigkeit 8% bis 18%, geeignet bei starker Sonneneinstrahlung, z.B. für den Standurlaub oder beim Skifahren
  • Filter 4: Lichtdurchlässigkeit 4% bis 7%, geeignet bei extremer Sonneneinstrahlung, z.B. im Hochgebirge – Achtung, nicht verkehrstauglich!
Selbsttönende Brillengläser

Es gibt auch selbsttönende Brillengläser, die sich je nach Stärke des UV-Anteils und abhängig von der Temperatur den Lichtverhältnissen anpassen. Beim Autofahren funktioniert das allerdings nur bedingt, da die Scheiben bereits das UV-Licht filtern. Ihr großer Vorteil: Sie sind Normal- und Sonnenbrille in einem.

Selbsttönende Brillengläser haben im hellen Zustand eine geringe Tönung von ca. 8%. Bei optimalen Bedingungen filtern die Gläser bis zu 85% des Lichts und können als Sonnenbrille eingesetzt werden. Die Abdunkelung geht sehr schnell, die Aufhellung braucht etwas länger – nach wenigen Minuten ist das Glas weitestgehend wieder aufgehellt, komplett erst nach ca. 25 Minuten.

Polarisierende Brillengläser

Streulicht entsteht durch Reflexionen, insbesondere bei halbhoch stehender Sonne, von waagerechten Spiegelflächen, z.B. von Wasser, Glas, Schnee oder Sand. Die stark blendenden Strahlen können nur durch einen speziellen Polarisationsfilter geblockt werden.

Polarisierende Brillengläser steigern die Kontraste, lassen Farben brillant erscheinen, sperren das Licht von spiegelnden Flächen und minimieren so die Blendung. Im Ergebnis erhöhen Sonnenbrillen mit polarisierenden Gläsern den Sehkomfort und sind besonders empfehlenswert beim Autofahren und vielen Sportarten wie Wassersport, Skifahren oder Angeln.

Verspiegelte Gläser

Ein besonderer Hingucker ist eine Sonnenbrille mit verspiegelten Gläsern. Im Gegensatz zu entspiegelten Gläsern ist es hier gewünscht und gewollt, dass andere Ihnen nicht in die Augen sehen können. Die Verspiegelung schafft aber nicht nur interessante Effekte auf der Vorderseite des Glases, sondern sorgt gleichzeitig für eine bessere Sicht, weil sie störende Lichtreflexionen mindert.

zu unseren Sonnenbrillen

Angebote